Forschung

Die im IZeF gemeinsam durchgeführten Projekte sind in verschiedenen Arbeitsgruppen zusammengefasst, querschnittlich findet sich die Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung. Die Forschungsergebnisse werden regelmäßig in nationalen sowie internationalen Fachzeitschriften publiziert (Publikationen).

Die allzeit neuen technischen und medialen Möglichkeiten sowie die sich wandelnden gesellschaftlichen Herausforderungen – wie ein nicht mehr exkludierendes, sondern inkludierendes Bildungssystem – fordern die kontinuierliche Prüfung und Aktualisierung eines fundierten Angebots in der Lehrer*innenbildung ein. Um dies bereitstellen zu können, sind empirische Forschungsprojekte mit umfassenden Fach- und Methodenkompetenzen aus zahlreichen Disziplinen unerlässlich. Ein großes, interdisziplinäres Forschungszentrum, wie das IZeF an der Universität zu Köln – als einer der größten Bildungsstätten für Lehrer*innen Deutschlands und Europas – kann dazu einen grundlegenden Beitrag leisten. Das IZeF integriert dabei erziehungs- und sozialwissenschaftliche sowie psychologische Forschungsperspektiven, die in besonderer Weise durch Forschungsansätze der Heilpädagogik bereichert werden. Des Weiteren bringen Kolleg*innen der Didaktiken der Fächer aus der Philosophischen sowie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ihre spezifische Expertise in großem Umfang in die Lehrer*innenausbildung ein.