H3 Kontakt zum Thema

Max Musterman
Dipl. Päd. Stefan E. Hößl
Lehrkraft für besondere Aufgaben

Raum Raum R 427 (Triforum, 4. OG)

Innere Kanlstraße 15
50823 Köln

Telefon +49 (0)221 470-1802
Fax
E-Mail stefan.hoessl@uni-koeln.de
Sprechstunde nach Vereinbarung


Kontakt V-Card

Arbeits- und Interessenschwerpunkte

  • Qualitative (Biographie-)Forschung
  • Jugend/-phase und:
    • Migration
    • Religiosität
    • Gewalt
    • Rassismus und Antisemitismus
  • Politische Bildung, Holocaust & Shoah Education

Kurzvita

Seit 2016: Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität zu Köln, Fachgruppe Erziehungs- und Sozialwissenschaften.

2014: Dreimonatiger Forschungsaufenthalt als Visiting PhD Fellow am Moshe Dayan Center for Middle Eastern and African Studies an der Tel Aviv University (Israel)

2013-2016: Promotionsstipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung

2012-2013: Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität zu Köln

2011-2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln im DFG-Projekt Sozial benachteiligte Jugendliche in pädagogischen Maßnahmen am Übergang Schule-Beruf. Leitung: Prof. Dr. Jutta Ecarius.

Seit 2011: Promotionsstudium an der Universität zu Köln. Dissertationsprojekt zum Thema Antisemitismus unter 'muslimischen Jugendlichen'!? Empirische Perspektiven auf Antisemitismus im Zusammenhang mit Religiösem im Denken und Wahrnehmen Jugendlicher. Betreuerinnen: Prof. Dr. Jutta Ecarius, Prof. Dr. Ursula Stenger.

2010-2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Justus-Liebig-Universität Gießen in o.a. DFG-Projekt

2010-2011: Promotionsstudium an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Beginn des o.a. Dissertationsprojekts.

2002-2009: Studium der Erziehungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nebenfächer: Psychologie und Soziologie; Abschluss als Diplom-Pädagoge.