Interkulturelle Kompetenz und pädagogische Professionalität

 

Verlag

VS Verlag, 4., durchg. Aufl. 2013, VI, 258 S. 4 Abb., 29,99 Euro, ISBN 978-3-531-19929-0

HerausgeberInnen

Prof. Dr. Georg Auernheimer
Universitätsprofessor im Ruhestand für allgemeine und interkulturelle Pädagogik im ehemaligen Seminar für Pädagogik sowie Mitglied der Geschäftsführung der "Forschungsstelle für Interkulturelle Studien" (FiSt)

Beschreibung

 

Interkulturelle Kompetenz bleibt ein zentrales Thema der pädagogischen Fachdiskussion, obwohl das Konzept umstritten ist, wie der Band zeigt. Da es aber ungeachtet dessen in der pädagogischen Programmatik und Praxis nach wie vor Konjunktur hat, sind die Autor/inn/en um ein kritisches Verständnis bemüht, das kulturalistischen Tendenzen vorbeugt.Die kritische Bilanz des Diskurses über interkulturelle Kompetenz ist mit dem Versuch verbunden, das Konzept für die pädagogische und psychosoziale Praxis produktiv zu machen. Dazu werden der Leserin und dem Leser in mehreren Beiträgen Denkanstöße und Heuristiken zur Interpretation von Interaktionen geliefert. Sie sollen eine reflexive, forschende Haltung fördern. Diese nunmehr vierte Auflage ist bis auf denaktualisierten Beitrag des Herausgebers unverändert.

• Interkulturelle Kompetenz als Element pädagogischer Professionalität
• Klassische Grundlagentexte der Interkulturellen Pädagogik
• Mit einer erweiterten und aktualisierten Einleitung des Herausgebers

Der Inhalt
Interkulturelle Kompetenz – Anfragen an das Konzept
Interkulturelle Kompetenz in der Sozialarbeit und in der Schule
Schussfolgerungen für die Ausbildung

Die Zielgruppen
Studierende und Dozierende der Erziehungswissenschaft
StudienreferendarInnen
LehrerInnen
SozialarbeiterInnen
Fachkräfte für interkulturelle Trainings