Graduiertenschule

Logo_GS

Aktuelles

Call for Papers: Workshop "Kindheitsgeschichte(n) - dezentrierte Perspektiven, de- und rekonstruktive Lesarten"
6. und 7. Oktober 2017

Der Workshop wird gemeinsam organisiert vom Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften / Historische Bildungsforschung mit dem Schwerpunkt Gender History der Universität zu Köln und der Stiftung Universität Hildesheim, Institut für Erziehungswissenschaft / Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft. Er wird  gefördert durch die Graduiertenschule der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
Er richtet sich an Forschende aus der Erziehungswissenschaft, die sich in ihren Projekten im weitesten Sinne mit "Kindheitsgeschichte(n)" auseinandersetzen.

Call mit detaillierten Informationen zum Download

 

Im Tandem zum Erfolg: Bewerben Sie sich jetzt für das Cornelia Harte Mentoring.

  • Profitieren Sie ein Jahr lang vom Erfahrungsaustausch und Dialog mit einem/einer individuell ausgewählten MentorIn aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Verwaltung
  • Nutzen Sie die Erfahrung Ihrer Peers im direkten Austausch
  • Erweitern Sie Ihre überfachlichen Kompetenzen in bedarfsorientierten Workshops und Impulsvorträgen
  • Werden Sie Mentee im Cornelia Harte Mentoring (CHM)!

Fortgeschrittene Studentinnen (ab Masterstudium) und Promovendinnen mit primär außeruniversitärem Berufsziel oder dem Status der Findungsphase können sich ab sofort bis zum 7. Mai 2017 für das CHM Mint und CHM 2001 bewerben.

Fortgeschrittene Promovendinnen und Postdoktorandinnen mit Berufsziel Professur oder vergleichbarer wissenschaftlicher Führungsposition können sich ab sofort bis zum 30. April für das CHM PRO bewerben.

Die jeweils einjährigen Programme finden in deutscher Sprache statt. Alle weiteren Informationen finden Sie im Netz unter chm.uni-koeln.de .