IZeF

Interdisziplinäres Zentrum für empirische Lehrer*innen- und Unterrichtsforschung (IZeF)

 

Das IZeF, das 2013 gegründet wurde, ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Humanwissenschaftlichen Fakultät, die Forschungsprojekte in enger Kooperation mit anderen bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Lehr- und Forschungseinheiten (u.a. Erziehungswissenschaft, Fachdidaktiken, Psychologie, Sonderpädagogik) verschiedener Fakultäten der Universität zu Köln durchführt. Derzeit sind die im IZeF verorteten Forschungsprojekte in vier Arbeitsgruppen aufgegliedert.

In seiner inhaltlichen Ausrichtung strebt das IZeF eine enge Zusammenarbeit der ausgewiesenen Forschungs- und Lehrgebiete der Bildungswissenschaften sowie der Fachdidaktiken an. Dadurch werden die Ansätze zur empirischen Erforschung von Lehrkräften und ihrem Unterricht  strategisch zusammengeführt und interdisziplinär, multimethodisch und international anschlussfähig bearbeitet. Das IZeF leistet durch seine Forschungsergebnisse in interdisziplinären Kooperationsprojekten einen Beitrag zur Verbesserung der LehrerInnenbildung.

Auf organisatorischer und inhaltlicher Ebene wird die Arbeit im IZeF durch den Vorstand sowie den internen und einen externen Beirat begleitet.

In regelmäßigen Abständen veranstaltet das IZeF interdisziplinäre Workshops , zudem finden regelmäßig Veranstaltungen im Bereich Nachwuchsförderung statt.

 

The Interdisciplinary Center for Empirical Research on Teachers and Teaching is a research unit in the faculty of Human Sciences at the University of Cologne, which was founded in 2013.

Working in close collaboration with members from different faculties at the  University of Cologne as well as with other universities and research centers on a national and international level, the IZeF team coordinates and conducts empirical research projects in the areas of (pre-service) teachers, teacher knowledge, teacher education and teaching-learning-processes. At IZeF, we intend to render the research results valuable for advances in interdisciplinary research, thereby helping to improve the quality and effectiveness of teacher education.

Its executive board and internal academic advisory council is comprised of faculty members from the University of Cologne, whereas appointed members of the external academic advisory council are from different universities in Germany and abroad.