Zentrum für Internationale Beziehungen

Informationen zum Erasmus-Programm an der Humanwissenschaftlichen Fakultät

 

Sie interessieren sich für ein ERASMUS-Auslandssemester? Hier finden Sie die passenden Informationen!

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über:

    1. Allgemeine Informationen zum Erasmus-Programm
    2. Erasmus-Kooperationen der Humanwissenschaftlichen Fakultät
    3. Bewerbungstermine für Erasmus
    4. Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Planung/Vorbereitung, Bewerbung, Auswahlkriterien etc.
    5. Ansprechpartner

    1. Allgemeine Informationen zum Erasmus-Programm

    Seit dem 1. Januar 2014 tritt das ERASMUS+ Programm in Kraft. Alle Informationen rund um das Programm finden Sie auf der Seite des Programmes: http://www.erasmusplus.de/

    Neben Erasmus existieren weitere Möglichkeiten, in Europa und für das nicht-europäische Ausland (z. B. Asien, Lateinamerika, Nordamerika) eine Finanzierung für den Austausch zu erhalten.

     

    2. Erasmus-Kooperationen der Humanwissenschaftlichen Fakultät

    Feste Erasmus-Kooperationen bestehen derzeit mit einer ganzen Reihe von Universitäten und Hochschulen in Europa. Welche genau, sehen Sie in unserer Liste der Erasmus-Kooperationen . Die Bewerbung für ein Studium an einer der Partner-Universitäten und auch die Platzvergabe erfolgen beim bzw. im ZIB.

    Erfahrungsberichte von Studierenden über Erasmus-Aufenthalte an unseren Partner-Unis finden sich unter Materialien. Dieses Angebot wird kontinuierlich weiter ausgebaut.

    Einen ersten Einblick in ERASMUS über die Humanwissenschaftliche Fakultät bietet die Powerpoint-Präsentation aus der letzten Infoveranstaltung des ZIB im Wintersemester 2016/17.

       

      3. Bewerbungstermine für Erasmus

      Studienaufenthalte im Rahmen von ERASMUS können zum Wintersemester und zum Sommersemester beginnen.

      Die laufende Bewerbungsphase geht bis zum 15.02.2017 und gilt für Aufenthalte im WS 17/18 UND SoSe 18!

       

      4. Häufig gestellte Fragen (FAQs)

       

      Wann sollte ich mit den Planungen beginnen, wie viel Vorlauf brauche ich?

      Studienaufenthalte im Rahmen von Erasmus können zum Wintersemester und zum Sommersemester beginnen und ein Semester oder eine ganzes akademisches Jahr (WiSe + SoSe) dauern. Die nächsten Bewerbungsfristen stehen weiter oben.

      Bei Aufenthalten im Rahmen des Erasmus-Programms empfehlen wir, mindestens ein Jahr im Voraus mit den Planungen beginnen. Nur in Ausnahmefällen sind kurzfristige Erasmus-Semester möglich.

       

      Was sind nötige Schritte für eine Bewerbung?

      Zunächst sollten Sie folgendes überlegen:

      • Es ist sinnvoll, sich zuerst über das Land und den Ort/die Orte (d. h. die Universität/Hochschule) klar zu werden, an dem man ein Austauschjahr oder –semester verbringen möchte. Informieren Sie sich in diesem Zusammenhang an der Parteruni über die Semesterzeiten. Gerade in Nordeuropa unterscheiden sie sich mit unseren teilweise sehr deutlich. Das Sommersemester in Finnland beginnt beispielsweise bereits im Januar!
      • Da es sich um einen Studienaufenthalt handelt, sollten Sie inhaltliche (akademische) Gründe für eine Ortswahl haben. Mit anderen Worten: man sollte seine Bewerbung damit begründen können, was man am Gastort inhaltlich sinnvoll studieren möchte. Sie sollten also das Lehrangebot und die inhaltlichen Schwerpunkte der Gast-Universität recherchieren.(Natürlich spielen auch kulturelle, persönliche und andere Interessen für die Ortswahl eine Rolle.)
      • Außerdem sind sprachliche Kenntnisse für einen erfolgreichen und befriedigenden Auslandsaufenthalt relevant. Es gibt teilweise besondere Intensiv-Sprachkurse an den Gastuniversitäten, doch schon vorher erworbene Sprachkenntnisse sind sehr empfehlenswert.

      Die Bewerbung erfolgt mittels eines Formulars und einiger weiterer Unterlagen (z.B. tabellarischer Lebenslauf) hier beim Zentrum für Internationale Beziehungen. Das Formular für die Bewerbung finden Sie ab Anfang  Januar unter Materialien "Bewerbungsbogen ERASMUS+"

       

      Wie erfolgt die Auswahl der Bewerber/innen?

      Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber im Rahmen der ERASMUS-Kooperationen erfolgt hier in Köln (d. h. also nicht an der Gast-Hochschule). Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber für die vorhandenen Plätze nimmt das ZIB im Auftrag der Fakultät vor.

      Folgende Kriterien gelten für die Auswahl der Bewerberinnen/ Bewerber (in dieser Reihenfolge):

      1. Die Chancen auf einen Platz sind dann am größten, wenn man seine Bewerbung damit begründen kann, was man am Gastort inhaltlich sinnvoll studieren will. Daher: das Lehrangebot und die inhaltlichen Schwerpunkte der Gast-Universität recherchieren und die geplanten Studienvorhaben darlegen.
      2. Außerdem sind Sprachkenntnisse in der Sprache des Gastlandes oder der -region wichtig. Es gibt zwar häufig Intensiv-Sprachkurse an den Gast-Universitäten, aber bereits erworbene Sprachkenntnisse sind sehr empehlenswert. Gerade bei sehr gefragten Studienorten (vor allem Schweden und Spanien!) ist der Nachweis bereits vorhandener Sprachkenntnisse ein Vorteil für die Bewerbung.
      3. Sollten Sie ehrenamtlich tätig sein, vermerken Sie dies bitte ebenfalls.

      Wenn Sie von uns einen Platz bekommen haben sollten, können Sie sich an der zukünftigen Gast-Hochschule anmelden und dann einschreiben. Dazu sind dann einige Formalitäten nötig.

       

      Werden immer alle Plätze vergeben?

      Es werden nicht immer alle Plätze auch vergeben. Einige Länder werden von unseren Studierdenden sehr viel stärker nachgefragt als andere (z. B. Schweden und Spanien sind sehr gefragt).

      Nachfragen zu freien Plätzen bitte an das Zentrum für Internationale Beziehungen.

       

      Welche Möglichkeiten gibt es ins Ausland zu gehen?

      Die Methode der Wahl stellt der oben beschriebene Erasmus-Aufenthalt an einer Partneruniversität dar.

      Sollten Sie aber keinen Platz bekommen, oder es Ihnen aus anderen Gründen nicht möglich ist, an eine der Partneruniversitäten zu gehen, besteht noch die Möglichkeit sich über das PROMOS-Programm zu bewerben oder sich um Restplätze bei den ZIBs anderer Kölner Fakultäten zu bewerben.

      Eine vierte Möglichkeit stellt der Auslandaufenthalt "auf eigene Faust" dar. Hier muss der/die Studierende den Austausch selbst organsieren.

       

      Wo kann ich mich noch informieren?

      Das International Office an der Universität zu Köln bietet Beratung für Studierende und auch für Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter der Fakultät an. Sprechstunden sind mehrmals täglich pro Woche.

       

      Wie kann ich vor Ort die Sprache des Gastlandes lernen?

      Viele Gastuniversitäten bieten studiumsbegleitende Sprachkurse für ERASMUS-Studierende an. Teilweise ist es auch möglich an vierwöchigen Sprachkursen im Gastland vor dem Semesterbeginn teilzunehmen.

       

      5. Ansprechpartner

      Das ZIB berät Sie gerne zu allen Fragen rund um das Thema "Studium im Ausland".

      Email: zib-hf@uni-koeln.de

      Tel: 0221/ 470 - 6213