Praktika im Grundstudium

Im Bereich Sonderpädagogik sind fürdas Makromodul "Universitär begleitete Praktika (UP)" im Grundstudiumdas Modul UP1 im Umfang von je 6 SWS zu absolvieren.

Das Modul UP1, umfasst neben Lehrveranstaltungen im Umfang von 6 SWS ein universitär begleitetes Orientierungspraktikum (UP1.1)im ersten Studienjahr, im Umfang von 20 Schultagen Hospitation an einemFörderort (z.B. in einer Sonderschule oder in Integrationsklassen mitSchülerInnen, die nach einem der beiden Förderschwerpunkte beschultwerden). Es soll vor allem der Erkundung des Arbeitsfeldes Schule sowieder Überprüfung der Berufsentscheidung dienen.
Außerdem umfasst das Modul UP1 ein universitär begleitetes außerschulisches Praktikum (UP 1.3)im Umfang von 20 Tagen in einer außerschulischen Einrichtung (mit einemKlientel einer der beiden Fachrichtungen/ Förderschwerpunkte).

Anmeldung zu den Praktika

Die Anmeldung zur Vorbereitungsveranstaltung desOrientierungspraktikum (OP) und Außerschulischen Praktikum (ASP)erfolgt über KLIPS.
Der Anmeldebogen kann aus dem Internet herunter geladen oder vor R.04 babgeholt werden. Die Abgabefrist ist der 15. Januar bzw. der 15. Juniund ist unbedingt zu beachten.
Der Anmeldebogen kann per Post (Post-Anschrift lautet:Studierenden-Service-Center (SSC), Frangenheimstraße 4, 50931 Köln),per Fax (0221-470-2419), per E-Mail (ssc-heilpaed@uni-koeln.de) oderpersönlich (Briefkasten vor R. 04) an das SSC übermittelt werden.

Adressen schulischer und außerschulischer Einrichtungen

Adressen von schulischen und außerschulischen Einrichtungen sind imSSC als Kopiervorlage erhältlich. Ergänzend können Sie unter demfolgenden Link nach Adressen von Förderschulen suchen:
http://www.bildungsportal.nrw.de/BP/_suche1/SchuleSuchen/index.html

Abgabe der Anmeldekartei

Die Anmeldekartei ist der Schule vorzulegen und dann unterschrieben abzugeben.
Fristen:
Winter-Semester bis 15. Januar
Sommer-Semester bis 15. Juni

 

Abgabe der Bescheinigungen


Die Abgabe der Praktikumsbescheinigung soll im
Winter-Semester bis 15. Januar und im
Sommer-Semester bis 15. Juni erfolgen.
Das Original geht an das SSC, eine Kopie bekommen die Dozenten.
Die Scheinausstellung erfolgt im Studierenden-Service-Center nachErhalt der Benotungslisten der Dozenten. Das SSC gibt im Internet unter"Infos" bekannt, welche Scheine abgeholt werden können.

UP 1 (Grundstudium)

Das Modul UP 1 setzt sich aus drei Bausteinen zusammen und wird innerhalb des Grundstudiums studiert:

UP 1.1 = Fachrichtungsspezifische Veranstaltung zur Vorbereitung undNachbereitung des Orientierungspraktikums (2 SWS).
Orientierungspraktikum: 20 Schultage Hospitation in dervorlesungsfreien Zeit an einem Förderort (z.B. in einer Sonderschuleoder in Integrationsklassen) mit SchülerInnen einer der beidenFörderschwerpunkte (kann nach dem 1. oder 2. Semester durchgeführtwerden).

UP 1.2 = Eine fachrichtungsübergreifende Lehrveranstaltung (2 SWS) (erst nach dem Orientierungspraktikum zu belegen).

UP 1.3 = Fachrichtungsspezifische Veranstaltung zur Vorbereitung und Nachbereitung des außerschulischen Praktikums (2 SWS)
Außerschulisches Praktikum: 20 Tage Praktikum in der vorlesungsfreienZeit in einer außerschulischen Einrichtung bezogen auf einen der beidenFörderschwerpunkte.

Informationsunterlagen Orientierungspraktikum (inkl. Bescheinigung)
Informationsunterlagen Außerschulisches Praktikum (inkl. Bescheinigung)

Praktikumsbeauftragte der Heilpädagogischen Fakultät

Förderschwerpunkte

Lernen: (UP 1) Herr Dr. Sonntag - (UP 2) Herr Dr. Sonntag

Hören und Kommunikation: (UP 1) Herr Wessel - (UP 2) Herr Wessel

Sprache: (UP 1) Dipl.Log. Nicole Brüll - (UP 2) Frau Riehemann

Körperliche und motorische Entwicklung: (UP 1) Frau Dr. Schlüter - (UP 2) Frau Dr. Schlüter

Geistige Entwicklung: (UP 1) Herr Prof. Dr. Heinen - (UP 2) Frau Böing

Emotionale und soziale Entwicklung: (UP 1) Herr Dr. Fitting-Dahlmann - (UP 2) Herr Dr. Fitting-Dahlmann