Professur Allemann-Ghionda

 

Vergleichende Erziehungswissenschaft

Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Cristina Allemann-Ghionda

Universitätsprofessorin i. R. für Vergleichende Erziehungswissenschaft

 

Symposion

 

 

Symposion

"Mehrsprachigkeit - Diversität - Internationalität: Erziehungswissenschaft im transnationalen Bildungsraum" am 4. Juli 2014 anlässlich der Verabschiedung von Frau Prof. Dr. Allemann-Ghionda

Programm

Näheres zum Programm erfahren Sie hier.

Festschrift

Rühle, S. / Müller, A. / Knobloch, P.D.Th. (Hrsg.) (2014): Mehrsprachigkeit - Diversität - Internationalität: Erziehungswissenschaft im transnationalen Bildungsraum. Münster u. a.: Waxmann.

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre 

Vergleichende empirische (qualitative) Untersuchungen über ausgewählte Fragestellungen der Bildungspolitik und der Bildungstheorie: Mehrsprachigkeit und Migration (Bildungserfolg, Migration und Zweisprachigkeit); interkulturelle Bildung (Schule, Bildung und Pluralität; Intercultural Education in Schools. A comparative study); Diskurse und Strategien der Begegnung mit Heterogenität in Institutionen (Orte der Diversität); soziokulturell bedingte Ungleichheit und Chancengerechtigkeit (Bildung für alle, Diversität und Inklusion); Ganztagsschule und Zeitpolitiken (Children, Families, and States); strukturelle und inhaltliche Reformen der Hochschulbildung - insbesondere: Internationalisierung, Politik der Diversität - vor einem globalen Hintergrund (Science and Higher Education). Die Internationalisierung der Lehrinhalte, das Heranführen an die wissenschaftliche Beschäftigung mit Migration und Diversität, sowie die Förderung interkultureller Kompetenz bei angehenden Lehrpersonen, außerschulischen Pädagog/innen und angehenden Ärzt/innen (Projekt EISBÄR) sind übergreifende Ziele und Schwerpunkte in Lehre und Forschung.

Forschung, Veröffentlichungen, Vorträge

Lehre

Information in English

Please click here for information in English. 

Scheinausgabe

Aufgrund der Pensionierung von Frau Prof. Dr. Allemann-Ghionda werden ab Oktober 2014 keine Sprechstunden zur Scheinabholung mehr angeboten. Die Scheine für in KLIPS verbuchte Leistungen am Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Allemann-Ghionda inklusive der Lehrbeauftragten können ab Montag, 13.10.2014, bei Frau Andrea Wolter abgeholt werden. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten. Sollte in KLIPS keine Leistung verbucht sein, wurden die formalen Voraussetzungen zum Erwerben eines Scheins nicht erfüllt.

Aktueller Hinweis zu den Abschlussprüfungen

Aufgrund der Pensionierung von Frau Prof. Dr. Allemann-Ghionda per Ende Juli 2014 können ab der Prüfungsphase II/2014 keine Abschlussprüfungen (Magister, Diplom, Staatsexamen Gym/Ge, BA/MA) mehr bei ihr abgelegt werden. Weitere Informationen zu den Abschlussprüfungen finden Sie hier

Ehem. Mitarbeiter/innen

  • Dr. Sarah Rühle, wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Dr. Houda Hallal, wissenschaftliche Mitarbeiterin (Projekt EISBÄR)
  • Keiko Kishida, M.A., Lehrbeauftragte
  • Malte Biedermann, SHK
  • Julius von Knobloch, SHK
  • Dr. Phillip Knobloch, Lehrbeauftragter
  • Dr. Annette Müller, Lehrbeauftragte

FAQs

Antworten zu häufig gestellten Fragen finden Sie hier.

Kontakt

Universität zu Köln
Humanwissenschaftliche Fakultät
Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften (Institut II)
Albertus-Magnus-Platz
D-50923 Köln

Telefon: +49 (0)221-470-4025/2428
Fax: + 49 (0)221-470-6707

E-Mail: Cristina.Allemann-Ghionda(at)uni-koeln.de

Prüfungsberechtigungen

  • Magister
  • Diplom
  • Zusatzstudium interkulturelle Pädagogik
  • Staatsexamen Gym / Ge
  • Bachelor
  • Master