Literatur

Einführende Literatur in die Historische Bildungsforschung

 

I. Einführungen

  • Günther Böhme, Hans-Elmar Tenorth: Einführung in die Historische Pädagogik, Darmstadt 1990.
  • Klaus Harney, Heinz-Hermann Krüger (Hg.): Einführung in die Geschichte der Erziehungswissenschaft und der Erziehungswirklichkeit. (Einführungskurs Erziehungswissenschaft, Bd. III), Opladen 1997.
  • Ludwig von Friedeburg: Bildungsreform in Deutschland. Geschichte und gesellschaftlicher Widerspruch, Frankfurt a.M. 1989.
  • Heinz-Elmar Tenorth: Geschichte der Erziehung. Einführung in die Grundzüge ihrer neuzeitlichen Entwicklung. (Grundlagentexte Pädagogik), Weinheim, München 1992.
  • Hans-Elmar Tenorth (Hg.): Klassiker der Pädagogik. Bd. 1: Von Erasmus bis Helene Lange. Bd. 2: Von John Dewey bis Paulo Freire, München 2003.
  • Hermann Weimer: Geschichte der Pädagogik. 19. völlig neu bearbeitete Auflage von Juliane Jacobi, Berlin, New York 1992.

II. Handbücher

  • Datenhandbuch zur deutschen Bildungsgeschichte. Sozialgeschichte und Statistik des Schulsystems in den Staaten des Deutschen Reiches 1800-1945. Von Detlef K. Müller und Bernd Zymek unter Mitarbeit von Ulrich Herrmann. 2 Bde, Göttingen 1987.
  • Barbara Friebertshäuser, Annedore Prengel (Hg.): Handbuch Qualitative Methoden in der Erziehungswissenschaft, Weinheim 2000.
  • Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte.
  • Bd. I: 15 bis 17. Jahrhundert. Von der Renaissance und der Reformation bis zum Ende der Glaubenskämpfe. Hrsg. von Notker Hammerstein, München 1996.
  • Bd. III: 1800-1870. Von der Neuordnung Deutschlands bis zur Gründung des Deutschen Reiches. Hrsg. von Karl-Ernst Jeismann und Peter Lundgreen, München 1987.
  • Bd. IV: 1870-1918. Von der Reichsgründung bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Hrsg. von Christa Berg, München 1991.
  • Bd. V: 1918-1945. Die Weimarer Republik und die nationalsozialistische Diktatur. Hrsg. von Dieter Langewiesche und Heinz-Elmar Tenorth, München 1989.
  • Bd. VI: 1945 bis zur Gegenwart. Erster Teilband: Bundesrepublik Deutschland. Hrsg. von Christoph Führ und Carl-Ludwig Furck, München 1998. 2. Teilband: Deutsche Demokratische Republik und neue Bundesländer. Hrsg. von Christoph Führ und Carl-Ludwig Furck, München 1998.
  • Elke Kleinau, Claudia Opitz (Hg.): Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung. Bd. 1: Vom Mittelalter bis zur Aufklärung. Bd. 2: Vom Vormärz bis zur Gegenwart, Frankfurt a.M., New York 1996.
  • Christoph Wulf (Hg.): Vom Menschen. Handbuch Historische Anthropologie, Weinheim, Basel 1997.

III. Aufsätze

  • Ernst Cloer, Dorle Klika, Michael Seyfarth-Stubenrauch: Versuch zu einer pädagogisch-biographischen historischen Sozialisations- und Bildungsforschung. Kindsein in Arbeiter- und Bürgerfamilien des Wilhelmischen Reiches, in: Christa Berg (Hg.): Kinderwelten, Frankfurt a.M. 1991, S. 68-100.
  • Ulrich Hermann: Historische Sozialisationsforschung, in: Klaus Hurrelmann, Dieter Ulich (Hg.): Handbuch der Sozialisationsforschung, 5. Auflage, Weinheim, Basel 1998, S. 231-250.
  • Hans Malmede: Historische Jugendforschung in Deutschland. Entwicklung, Stand und Perspektiven eines komplexen Forschungsfeldes, in: Petra Götte, Wolfgang Gippert (Hg.): Historische Pädagogik am Beginn des 21. Jahrhunderts. Bilanzen und Perspektiven. Festschrift für Christa Berg, Essen 2000, S. 111-140.
  • Brita Rang: Erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung als Ideengeschichte, in: Annedore Prengel, Edith Glaser, Dorle Klika (Hg.): Handbuch Gender in der Erziehungswissenschaft, Bad Heilbrunn 2004
  • Meike Sophia Baader: Historische Genderforschung und "cultural turn", in: Annedore Prengel, Edith Glaser, Dorle Klika (Hg.): Handbuch Gender in der Erziehungswissenschaft, Bad Heilbrunn 2004, S. 322-336.
  • Elke Kleinau: Von der klassischen Sozialgeschichte zur "Sozialgeschichte in der Erweiterung", in: Edith Glaser, Dorle Klika, Annedore Prengel (Hg.): Handbuch Gender und Erziehungswissenschaft, Bad Heilbrunn 2004, S. 287-302